Bevölkerungsdynamik und Grundbedürfnisse in Entwicklungsländern
1995. Tab., Abb.; 388 S.
Erhältlich als
86,00 €
ISBN 978-3-428-08412-8
sofort lieferbar
77,90 €
ISBN 978-3-428-48412-6
lieferbar innerhalb von 6–8 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 100,00 € [?]

Beschreibung

Der Band enthält die schriftlichen Fassungen der Jahrestagung 1994 des Ausschusses Entwicklungsländer des Vereins für Socialpolitik. Er befaßt sich mit der ungebrochenen Bevölkerungsdynamik in den Entwicklungsländern und mit Ansatzpunkten bevölkerungspolitischer Maßnahmen, insbesondere auch im Bereich der Sozial- und Bildungspolitik. Obwohl bei globaler Betrachtungsweise die Möglichkeiten erhöhter Nahrungsmittelproduktion bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind, stoßen immer mehr Länder an Malthus'sche Grenzen, ohne die Devisen für steigende Agrarimporte erwirtschaften zu können. Hier ergibt sich nicht nur Handlungbedarf für die entwicklungspolitische Zusammenarbeit, sondern auch für binnenwirtschaftliche Maßnahmen der Armutsbekämpfung. Die verbreitete Auffassung, wonach die hohe Kinderzahl in Entwicklungsländern von den Eltern geplant ist und demnach über den erleichterten Zugang zu Kontrazeptiva keine Eindämmung der Geburtenrate zu erreichen ist, wird durch empirische Untersuchungen nur teilweise bestätigt. Familienpolitik bleibt in vielen Regionen der Welt ein sinnvoller Ansatz zur Senkung der Kinderzahlen. Gleichwohl muß Bevölkerungspolitik primär an jenen Faktoren ansetzen, die den Wunsch nach hohen Kinderzahlen auslösen. Gesicherte Ernährung, soziale Sicherheit - auch im Alter - und Bildungschancen wirken sich nachhaltig auf die demographische Entwicklung aus. Behandelt wurden daher auf der Tagung insbesondere auch die Fragen, welches Alterssicherungssystem, Kapitaldeckung oder Umlageverfahren für Entwicklungsländer vorzugswürdig ist, ob die Entwicklungshilfe einen Beitrag beim Aufbau von Sozialversicherungssystemen leisten kann und welche Fehlentwicklungen in einzelnen Staaten aufgetreten sind. Untersucht wird auch der Bildungssektor. Die in der entwicklungspolitischen Literatur oft geäußerte These, wonach der produktive Beitrag von Investitionen für die höhere Bildung in armen Ländern als gering zu veranschlagen ist, wird durch die vorgelegten empirischen Un

Inhaltsübersicht

Inhalt: W. von Urff, Welternährung: ein ungelöstes Problem? Ist Malthus wirklich überwunden? - G. Kochendörfer-Lucius, Welternährung: ein ungelöstes Problem? Ist Malthus wirklich überwunden? Korreferat zum Vortrag von W. von Urff - H. W. Jürgens, Bevölkerungsdynamik in vorindustriellen Ländern - D. Weiss, Bevölkerungsdynamik in vorindustriellen Ländern. Korreferat zum Vortrag von H. W. Jürgens - R. E. Ulrich, Fruchtbarkeitsrückgang und Familienplanung in Entwicklungsländern - R. Schinke, Fruchtbarkeitsrückgang und Bevölkerungspolitik in Entwicklungsländern. Korreferat zum Hauptreferat von R. E. Ulrich - H.-R. Hemmer / F. Bohnet, Die Schlüsselrolle der Armut bei der Erklärung des schnellen Bevölkerungswachstums - E. Scholing, Einkommenselastizitäten der Ernährung in Entwicklungsländern. Spezifizierendes Korreferat zum Vortrag von H.-R. Hemmer und F. Bohnet - H. Elsenhans, Überwindung von Marginalität als Gegenstand der Armutsbekämpfung - M. H. Dunn, Überwindung von Marginalität als Gegenstand der Armutsbekämpfung. Ein kritischer Kommentar der Elsenhans' Thesen zur Politischen Ökonomie der Entwicklungsländer. Korreferat zum Vortrag von H. Elsenhans - W. Lachmann, Entwicklungshilfe als Sozialpolitik - W. Hammel, Entwicklungshilfe als Sozialpolitik. Korreferat zum Referat von W. Lachmann - A. Nicolas, Armut und peripherer Wohlfahrtsstaat: Das Beispiel Lateinamerika. Spezifizierendes Korreferat zum Vortrag von W. Lachmann - M. Hilf, Das Recht auf Nahrung: Staats- und völkerrechtliche Ansätze - J. Altmann, Das Recht auf Nahrung: ein durchsetzbares Grundrecht? Korreferat zum Vortrag von M. Hilf - O. Gans, Soziale Sicherung in Entwicklungsländern: Überlegungen aus der Sicht positiver und normativer Ökonomik - V. Timmermann / M. Graff, Bildung und wirtschaftliches Wachstum in Entwicklungsländern - K. W. Menck, Bildungspolitik in Entwicklungsländern. Eigenanstrengungen der Entwicklungsländer und Entwi

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.