Besiedelung und Wirtschaftsverfassung des Thüringer Waldes i. e. S

Eine historisch-volkswirtschaftliche Studie. (Staats- und sozialwissenschaftliche Forschungen 179)

1914. Tab.; XIII, 100 S.
Erhältlich als
39,90 €
ISBN 978-3-428-17847-6
sofort lieferbar
35,90 €
ISBN 978-3-428-57847-4
lieferbar innerhalb von 6–8 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 46,00 € [?]

Beschreibung

In seiner 1914 erschienenen Dissertation befasst sich der gebürtige Gothaer Udo Rottstädt mit der Geschichte der eigenen Heimatregion, genauer gesagt der Siedlungs- und Wirtschaftsgeschichte des Thüringer Waldes.

Im ersten Übersichtsteil geht der Autor dabei gar zurück bis zu den »ältesten Zeiten«, etwa in die Tertiärzeit, in der die Forst- und Gebirgswelt Thüringens zu entstehen begann. Daraufhin widmet sich Rottstädt eingehend der zivilisatorischen und wirtschaftshistorischen Entwicklung während der Frühmoderne, insbesondere zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, um abschließend den Bogen in die eigene Gegenwart zu spannen.

Den zweiten Teil bildet eine detaillierte Studie über den Ort Tambach als exemplarisches Gewerbedorf des Thüringer Waldes. Darin vollzieht Rottstädt das wirtschaftliche Werden Tambachs nach und untersucht die gegenwärtige Lage von Gewerbe und Landwirtschaft.

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.