Beiträge zum Planungsrecht 1959–2000

Hrsg. von Klaus Grupp / Michael Ronellenfitsch

2004. 466 S.
Erhältlich als
98,00 €
ISBN 978-3-428-11439-9
sofort lieferbar
88,90 €
ISBN 978-3-428-51439-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 114,00 € [?]
117,90 €
ISBN 978-3-428-81439-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 150,00 € [?]

Beschreibung

Das Planungsrecht bildet seit mehr als 40 Jahren den Schwerpunkt der wissenschaftlichen Tätigkeit Willi Blümels. Die überwiegende Zahl seiner Publikationen ist planungsrechtlichen Probleme gewidmet, insbesondere die 1961 erschienene Dissertation sowie die daran anknüpfende Habilitationsschrift aus dem Jahre 1967 über die Planfeststellung. Die wichtigsten weiteren Beiträge des Planungsrechtlers Willi Blümel sind aus Anlass seines 75. Geburtstags in diesem Band zusammengefasst und belegen eindrucksvoll, dass ihr Verfasser nicht allein mit der Rechtsentwicklung immer Schritt hielt, sondern sie vielfach vorweg nahm.

Die erneute Veröffentlichung dieser an unterschiedlichen Stellen erschienen Abhandlungen, die trotz Zeitablauf ihre grundlegende Bedeutung nicht verloren haben, spiegelt zum einen die Entwicklung des Planungsrechts wider und verdeutlicht zum anderen den prägenden Einfluss ihres Autors auf diese Materie; ihre Zusammenfassung dient zugleich dem steten Anliegen Willi Blümels an der Bewahrung eines rechtstaatlichen Planungsrechts.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Ungereimtheiten beim Rechtsschutz gegen Planfeststellungen. Einige Auswirkungen der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zur Rechtsnatur der Fluchtlinien- und Bebauungspläne - Das Zusammentreffen von Planfeststellungen - Raumplanung, vollendete Tatsachen und Rechtsschutz - "Demokratisierung der Planung" oder rechtsstaatliche Planung? - Raumordnung und kommunale Selbstverwaltung - Masseneinwendungen im Verwaltungsverfahren - Planung und Verwaltungsgerichtsbarkeit (I) - Die Standortvorsorgeplanung für Kernkraftwerke und andere umweltrelevante Großvorhaben in der Bundesrepublik Deutschland - Die Straßenplanung im System der Raumplanung - Gesetzliche Regelung der Einwendungs- und Klagebefugnis ausländischer Grenznachbarn? - Der Gegenstand der Planfeststellung - Zur Zulässigkeit von Betriebsregelungen im Planfeststellungsbeschluß - Rechtsschutz gegen Raumordnungspläne - Fachplanung durch Bundesgesetz (Legalplanung) - Planung und Verwaltungsgerichtsbarkeit (II) - Die Entwicklung des Rechtsinstituts der Planfeststellung - Quellenverzeichnis der Erstveröffentlichungen

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.