Aktiv psychische Kausalität im Deliktsrecht
2016. 180 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-14847-9
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-54847-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]
83,90 €
ISBN 978-3-428-84847-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 106,00 € [?]

Beschreibung

Aktiv psychische Kausalität gilt als eine außergewöhnliche Form des deliktsrechtlichen Kausalzusammenhangs. In den Verfolgungs-, Rettungs- oder Grünstreifenfällen, welche die typischen Fallgruppen des vorliegenden Untersuchungsgegenstands bilden, erweist sich die Prüfung der haftungsbegründenden Kausalität oft als schwierig. Die richterrechtliche »Herausforderungsformel« findet zwar auf eine Zahl von den Fällen der psychisch vermittelten Kausalität Anwendung, ihre Merkmale, dogmatischer Standort sowie Anwendungsbereich aber bleiben umstritten. Um die Herausforderungsformel zu einem handhabbaren Kriterium zu machen, ist die aktiv psychische Kausalität zunächst von den andersartigen Formen des Kausalverlaufs infolge psychischer Vermittlung zu unterscheiden. Als neuer Lösungsweg ist das Kriterium der Pflichtverletzung dort empfehlenswert, wo die Herausforderungsformel versagt.

Inhaltsübersicht

§ 1 Einleitung

Streitige Fälle – Untersuchungsgegenstand – Problemstellung – Gang der Untersuchung

§ 2 Grundlagen der aktiv psychischen Kausalität

Die haftungsbegründende Kausalität – Einteilung der Kausalität – Zwischenergebnis

§ 3 Einordnung der aktiv psychischen Kausalität

Arten der psychisch vermittelten Kausalität – Arten der unabsichtlich vermittelten Kausalität – Zwischenergebnis

§ 4 Begriff und Fallgruppen der aktiv psychischen Kausalität

Allgemeines – Typische Fallgruppen – Einteilung der aktiv psychischen Kausalität – Zwischenergebnis

§ 5 Aktiv psychische Kausalität im Zweipersonenverhältnis

Einführung – Rechtsprechung – Lösungsansätze in der Lehre – Zwischenergebnis

§ 6 Aktiv psychische Kausalität im Dreipersonenverhältnis: Herausforderungsfälle

Einleitung – Rechtsprechung – Meinungsstand in der Lehre – Stellungnahme

§ 7 Aktiv psychische Kausalität in den übrigen Fällen des Dreipersonenverhältnisses

Einführung – Rechtsprechung – Lösungsansätze in der Lehre – Eigener Lösungsweg

§ 8 Zusammenfassung

Literaturverzeichnis

Sachwortregister

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.