Abwasserabgabengesetz und Indirekteinleitung

Zur Bedeutung und möglichen Ausgestaltung einer Indirekteinleiterabgabe

1994. 76 S.
Erhältlich als
34,00 €
ISBN 978-3-428-08157-8
sofort lieferbar
29,90 €
ISBN 978-3-428-48157-6
lieferbar innerhalb von 6–8 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 40,00 € [?]

Pressestimmen

»Es ist das Verdienst dieser Arbeit, der Diskussion um die Einführung einer Indirekteinleiterabgabe, die seit Jahren immer wieder aufflackert, erstmals ein konzeptionelles Gerüst geliefert zu haben. Es spricht für die wissenschaftliche Redlichkeit und Objektivität der Verfasser, daß sie trotz ihres engagierten Eintretens für eine solche Abgabe die schwerwiegenden Argumente dagegen ebenfalls offenlegen.«
Dr. Eberhard Sander, in: Zeitschrift für Wasserrecht, 35/1996

»Insgesamt handelt es sich zweifellos um ein sehr informatives und wohldurchdachtes Gutachten, das mit der bestehenden Gebührenorientierung, der Beschränkung auf gefährliche Stoffe und den Verrechnungsmöglichkeiten die zentralen Punkte einer Indirekteinleiterabgabe schlüssig diskutiert. [...] Trotz der bekannten Schwäche der Abwasserabgabe verzichten Gawel und Ewringmann zu Recht auf eine erneute Analyse von Verbesserungsmöglichkeiten, weil ihr Thema sich auf die Indirekteinleiterabgabe beschränkt.«
Prof. Dr. Eberhard Feess, in: Finanzarchiv, N. F. 52/1995

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.