Open Access für Monographien und Sammelbände


  Freiheit für die Wissenschaft

  • Open Access-Publikationen sind für jedermann frei zugänglich – dauerhaft, ohne technische Hürden und ohne jegliche Kosten für die Nutzer. Bei Duncker & Humblot haben Sie die Wahl, ob die Online-Version Ihres Werks kostenpflichtig vertrieben oder im Open Access-Verfahren veröffentlicht wird. Wir kalkulieren standardmäßig beide Varianten für Sie.

 &   Hybrid-Modell

  • Unser reguläres Publikationsmodell sieht eine parallele Veröffentlichung in gedruckter und elektronischer Form vor – auch bei Wahl der Open Access-Variante. Das hybride Modell sorgt für die bestmögliche Verfügbar- und Sichtbarkeit Ihrer Arbeit im internationalen Wissenschaftsmarkt.

  Gold-Standard

  • Wir beschreiten vorzugsweise den sogenannten ›goldenen Weg‹ des Open Access. ›Gold Open Access‹ meint die sofortige freie Verfügbarmachung Ihres Werkes bei Veröffentlichung. Die dabei anfallende Open Access-Gebühr wird nicht pauschal erhoben, sondern von uns individuell anhand der spezifischen Parameter Ihres Werkes kalkuliert. Alternativ besteht  ggf. auch die Möglichkeit, ihr Werk zu einem späteren Zeitpunkt – und entsprechend geringeren Kosten – in eine Open Access-Publikation umzuwandeln (›Delayed Open Access‹).

  Finanzierungsoptionen

  • Als Autor/in tragen Sie die Produktions- und Bereitstellungskosten für die Open Access-Veröffentlichung in Form einer vorab fälligen Open Access-Gebühr – oft auch als ›Book Processing Charge‹ (BPC) bezeichnet. Denn im Open Access-Modell entfallen die Erlöse aus der E-Book-Vermarktung, die ansonsten entscheidend zur Kostendeckung beitragen würden. Auch die Verkaufszahlen der parallelen Print-Ausgabe verringern sich erfahrungsgemäß erheblich.

    Sprechen Sie Ihre Institution auf Fördermöglichkeiten an. Viele Universitäten haben inzwischen eigene Förderprogramme für Open Access-Monographien aufgelegt. Auch große deutsche Wissenschaftsorganisationen, wie etwa die Leibniz Gemeinschaft, unterhalten entsprechende Publikationsfonds.

  CC BY-Lizenz

  • Auch bei einer Open Access-Veröffentlichung bleiben Ihre Urheberrechte gewahrt. Wir publizieren Ihr Werk auf Basis einer ›Creative Commons‹-Lizenz. Die von uns empfohlene Variante ›CC BY-NC-ND‹ in der Version 4.0 verpflichtet zur angemessenen Nennung von Urheber- und Rechteinhabern, schützt die Intergretität Ihres Werks und untersagt eine kommerzielle Weiternutzung (siehe creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed). Andere CC BY-Lizenzen sind auf Anfrage erhältlich.

  Distribution

  • Die Open Access-Publikation erfolgt insbesondere auf der verlagseigenen Plattform Duncker & Humblot eLibrary. Wir sorgen außerdem für die Indexierung in den wichtigsten fachspezifischen und interdisziplinären Open Access-Datenbanken, die Verfügbarkeit über gängige Discovery Services und eine dauerhafte Archivierung in Kooperation mit internationalen Archiving Services.

  Peer Review

  • Das Qualitätsversprechen, das mit der Marke ›Duncker & Humblot‹ verbunden ist, gilt selbstverständlich auch für unsere Open Access-Veröffentlichungen. Wir nehmen ausschließlich sorgfältig begutachtete und herausragend bewertete Arbeiten in Verlag.

 

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.