Ein Forum für die Wissenschaft

Neuerscheinung in der Religionssoziologie

Cover Der Begriff der Askese in der Religionssoziologie Max Webers
Die Arbeit ist eine systematische Untersuchung des Askesebegriffes im religionssoziologischen Werk Max Webers. Es wird nach seinem Verständnis der Askese ebenso gefragt, wie nach dem Stellenwert, der diesem Begriff in Webers Religionssoziologie zukommt. Askese, so zeigt die Arbeit, ist ein zentraler Begriff im Werke Webers und steht in engem Zusammenhang mit dessen zentralen Themen.

Harmonisierung des Kollisionsrechts

Cover Das Internationale Privatrecht der europäischen Verordnungen und Drittstaatsverträge

Eine Analyse aus deutscher Perspektive und zur Stärkung des europäischen Kollisionsrechts
28. Juni 2022
Mit ihrer Arbeit hat das erste Mal eine juristische Dissertation den Preis gewonnen
mehr...

21. Juni 2022
Unsere Autorin wurde auf der Jahrestagung der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, Deutsche Sektion, ausgezeichnet
mehr...

15. Juni 2022
Unser Autor wurde von der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn ausgezeichnet
mehr...

Zum 200. Todestag E. T. A. Hoffmanns

Mit »Die Elixiere des Teufels« schuf E. T. A. Hoffmann den Schauerroman der Schwarzen Romantik par excellence. In zwei Teilen 1815 und 1816 bei Duncker & Humblot erschienen, und in einem raffinierten, doppelbödigen und oftmals humoristischen Stil verfasst, wurden seinerzeit die literarischen Qualitäten des Romans als Trivialliteratur verkannt.
Dem vorliegenden Reprint diente die 1827 erschienene Ausgabe, die erstmals beide Teile in einem Band vereinte, als Vorlage.
mehr...

Carl Schmitt & Gretha Jünger

Cover Gretha Jünger und die Sache selbst
Das Verhältnis zwischen Carl Schmitt und Ernst Jünger wurde durch Gretha Jünger beeinflusst. Vor 1945 prägten die Spannungen in dieser Triade Schmitts Verhältnis zum NS-System, danach speisten sie sich aus tieferen Schichten. Sie veränderten die triadische Relation, da Gretha Jünger mit ihrer Sicht der Dinge Carl Schmitt näherstand als ihr Ehemann. Dass Carl Schmitt 1953 abrupt den Kontakt zu ihr abbrach, ist ein schillerndes Kapitel, das hier erstmals vollständig präsentiert wird.

Neuerscheinungen im Frühjahr 2022

Zum Imprint: Edition Wissenschaft & Praxis

D&H reprints – Schätze aus unserem Archiv

Werden Sie Teil unserer Geschichte

Unsere Bücher vor Ort

01.–01. Juli 2022

Wissenschaftliche Tagung

Die neue Europäische Staatsanwaltschaft – Bedeutung, Herausforderungen und erste Erfahrungen
München
Titelliste

  mehr...

08.–09. Juli 2022

Sozialrechtslehrertagung

Die Finanzierung des Sozialstaats
Jena
Titelliste

  mehr...

14.–16. Juli 2022

International Conference

Law and Morality in Kant
Göttingen
Titelliste

  mehr...

Aktuelle Ausgabe

Cover

Das Historisch-Politische Buch (HPB), Band 68, Heft 3–4
2020. S. 297–545

Neu erschienen

Cover

Zeitschrift für Historische Forschung (ZHF), Band 49, Heft 1
2022. S. 1–207

Zeitschriften und Jahrbücher bei D&H

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.