Ein Forum für die Wissenschaft
konservativ?! Miniaturen aus Kultur, Politik und Wissenschaft

Duncker & Humblot übernimmt den Verlag Wissenschaft & Praxis

Die Verlag Wissenschaft & Praxis Dr. Brauner GmbH wird zum 1. Januar 2020 ihre Geschäftstätigkeit beenden und das Verlagsprogramm samt der Verlagsmarke an Duncker & Humblot übergeben.

»Mit der Übernahme des Verlags Wissenschaft & Praxis runden wir unser wirtschaftswissenschaftliches Portfolio sinnvoll ab«, sagt Andreas Reckwerth, Verlagsdirektor bei Duncker & Humblot. Einen »deutlichen Substanzgewinn« verzeichne insbesondere der praxisorientierte Bereich, für den Duncker & Humblot mit der Akquisition des Deutschen Betriebswirte-Verlags im April dieses Jahres bereits den Grundstock gelegt hatte.

Der Verlag Wissenschaft & Praxis mit Sitz in Sternenfels wurde 1990 von Dr. Detlef Jürgen Brauner gegründet und publiziert Fach- und Lehrbücher sowie praxisorientierte Literatur im Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Das Verlagsprogramm umfasst mehr als 500 lieferbare Titel und wartet insbesondere im Bereich Steuern und Prüfungswesen mit einigen marktführenden Titeln auf, wie das soeben in 19. Auflage erschienene Berufsnachwuchs-Kompendium »Berufsziel Steuerberater/Wirtschaftsprüfer«.

»Ich freue mich sehr, dass unser anspruchsvolles Verlagsprogramm von Duncker & Humblot weitergeführt wird; zudem bietet sich mit der Duncker & Humblot eLibrary eine hervorragende Perspektive für die digitale Verbreitung unseres Buchprogramms“, so der Verleger Detlef Jürgen Brauner.

Werden Sie Teil unserer Geschichte

Unsere Empfehlung: Essays prominenter Beiträger

Cover konservativ?!

Miniaturen aus Kultur, Politik und Wissenschaft

Kaum ein Begriff polarisiert die Debatten mehr als der Begriff des Konservativen; ob man sich mit ihm positioniert oder gegen ihn – er lässt niemanden kalt. Und deshalb taucht dieser Essayband auch tief in die leidenschaftlichen Erfahrungswelten von Künstlern, Politikern und Wissenschaftlern ein und versammelt ihre persönlichen (und nicht immer konservativen) Geschichten; Geschichten, die sich vielleicht nur abseits von der großen Öffentlichkeit so kunstvoll-diskret erzählen lassen, wie das hier geschieht. Herausgekommen sind dabei literarische Vignetten – mal berührend und witzig, mal polemisch und pointierend, immer lehrreich und klug –, welche deutlich machen, dass die Frage nach dem Konservativen nicht die eine, sondern viele gute Geschichten verlangt.

Mit Beiträgen u.a. von:
Hubert Aiwanger – Robin Alexander – Franz Alt – Philipp Amthor – Jörg Baberowski – Dorothee Bär – Dietmar Bartsch – Nicola Beer – Christoph Böhr – Frank Bösch – Norbert Bolz – Dieter Borchmeyer – Bazon Brock – Peter Feldmann – Norbert Frei – Gottfried Gabriel – Susanne Gaschke – Volker Gerhardt – Friedrich Wilhelm Graf – Alexander Grau – Monika Grütters – Hans Ulrich Gumbrecht – Gregor Gysi – Jens Hacke – Martin Hein – Christian Hillgruber – Peter Hoeres – Vittorio Hösle – Dirk Ippen – Josef Joffe – Jürgen Kaube – Paul Kirchhof – Jürgen Kocka – Klaus-M. Kodalle – Michael Kühnlein – Hartmut Leppin – Sabine Leutheusser-Schnarrenberger – Hermann Lübbe – Klaus Mertes SJ – Hugo Müller-Vogg – Jean-Luc Nancy – Eckhart Nickel – Cem Özdemir – Claus Offe – Thomas Oppermann – Henning Ottmann – Werner J. Patzelt – Petra Pau – Herlinde Pauer-Studer – Annemarie Pieper – Hans Pleschinski – Bodo Ramelow – Bernd Roeck – Tilo Schabert – Wolfgang Schäuble – Rolf Schieder – Dagmar Schipanski – Dieter Schönecker – Gesine Schwan – Jens Spahn – Wolfgang Stahl – Ralf Stegner – Tine Stein – Jacqueline Straub – Uwe Tellkamp – Bruder Paulus Terwitte – Bassam Tibi – Jürgen Trittin – Sahra Wagenknecht – Stephan Weil – Jean-Pierre Wils – Rainer Maria Kardinal Woelki – Notker Wolf OSB – Birgitta Wolff – Barbara Zehnpfennig – Igor Zeller

»konservativ?!« in den Medien

Podcast des BR »Theo.Logik - Religion inside« zum Thema »Vom Umgang mit dem Konservativen in den Kirchen«. Michael Kühnlein im Interview bei Wolfgang Küpper

 

Online veröffentlichte der Cicero die Beiträge von:

Bernd Stegemann und Hugo Müller-Vogg

 

Der Freitag brachte unter dem Titel »Reagieren, aber richtig!« eine Einordnung des Essaybandes und die Beiträge der Autoren Hans Pleschinski und Tilo Schabert

 

Beitragsserie in der fnp – Frankfurter Neuen Presse:

Jens Spahn

Gregor Gysi

Der Deutsche Betriebswirte-Verlag bei Duncker & Humblot

Cover Dienstleistungsmarketing in Verkehr und Logistik

Dargestellt an Beispielen aus der Praxis

Für eine »spannende«, dynamische und in der öffentlichen Wahrnehmung besonders beachtete Branche – den Verkehr – gibt das vorliegende Buch konkrete Handlungsempfehlungen zur Gestaltung des Dienstleistungsmarketing in dieser Branche. Es erläutert den Dienstleistungsmarketingprozess ebenso wie das operative Handwerkszeug des Dienstleistungsmarketing. Die zur Entscheidungsfindung und Entscheidungsfällung nötigen Instrumente werden sowohl für die Dienstleister-/Verladerseite der Logistik als auch für den öffentlichen Personennahverkehrsbereich untersucht und anhand von Beispielen aus diesen Bereichen verdeutlicht. Zu Beginn jedes Abschnittes werden Kernfragen und Lernziele formuliert, dann der jeweilige inhaltliche Stoff dargestellt und zum Schluss Verständnisfragen gestellt. So ist das Buch nicht nur zum ganzheitlichen Erfassen des Dienstleistungsmarketing, sondern auch zum abschnittsweisen Lesen und zum Selbststudium geeignet.

25. November 2019
Für seine Dissertation wurde unser Autor gleich zwei Mal ausgezeichnet.
mehr...

05. November 2019
Durch den Förderpreis der Nürnberger Steuergespräche e.V. sollen Habilitationen und Dissertationen angeregt werden, die Aspekte der Steuerberatung und Informationsverarbeitung miteinander verknüpfen.
mehr...

02. Oktober 2019
Die Gesellschaft für Rechtsvergleichung e.V. verleiht diesen Preis im September 2019 zum dritten Mal für herausragende rechtsvergleichende Dissertationen.
mehr...

Thema der neuen Ausgabe: Von der »Guten Arbeit« zur »Guten Erwerbsbiografie«

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.