Default welcome msg!

ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship (ZFKE)

(vormals IGA – Zeitschrift für Klein- und Mittelunternehmen)
Herausgegeben von:
New Design University – Privatuniversität St. Pölten.

Chefredakteurin:
Prof. Dr. Beate Cesinger, New Design University – Privatuniversität St. Pölten
Erscheint 4 x jährlich mit einem Umfang von ca. 288 S./Jg. Sprache: Deutsch
  • ISSN 1860-4633 (Print)
  • ISSN 1865-5114 (Online)
Die Zeitschrift für KMU & Entrepreneurship (ZfKE) – hoher wissenschaftlicher Anspruch bei gleichzeitiger Relevanz für die Praxis

Die ZfKE ist die führende wissenschaftliche Zeitschrift zu den Themen KMU und Entrepreneurship in deutscher Sprache. Seit dem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1952, damals noch unter dem Titel »Internationales Gewerbearchiv«, hat sich die ZfKE konsequent weiterentwickelt: Die Zeitschrift arbeitet heute mit einem doppelblind-Gutachtersystem und einem international renommierten Gutachtergremium. Alle Beiträge sind auch online verfügbar.

Inhalte

Die ZfKE erscheint viermal jährlich mit einer Auflage von 700 Exemplaren. Jede Ausgabe ist in folgende Teile untergliedert:

Reguläre wissenschaftliche Beiträge: 3 wissenschaftliche Artikel aus den relevanten Forschungsfeldern (doppelblind begutachtet; max. 45.000 Zeichen);

»State-of-the-Art-Artikel«: Literatur-Reviews, Sammelrezensionen oder Diskussionen zu aktuellen Begriffen und Forschungsmethoden (doppelblind begutachtet; max. 30.000 Zeichen);

»Entrepreneurship kompakt«-Stichworte zur aktuellen Entrepreneurship- und KMU-Forschung (herausgeberbegutachtet; max. 15.000 Zeichen).

Fokus

Die ZfKE veröffentlicht Beiträge aus den Themengebieten Klein- und Mittelunternehmen, Entrepreneurship, Familienunternehmen und Mittelstand. Die publizierten Beiträge müssen hohen wissenschaftlichen Ansprüchen genügen und gleichzeitig für die Praxis relevant sein. Die ZfKE berücksichtigt hierbei schwerpunktmäßig betriebswirtschaftliche Themen, aber auch relevante Beiträge aus verwandten Fachgebieten. Es werden sowohl empirische als auch theoretisch konzeptionelle Beiträge akzeptiert. Der hohe wissenschaftliche Anspruch der ZfKE schlägt sich in der guten Platzierung in einschlägigen Journal-Rankings nieder.

Sprache und internationale Ausrichtung

Die ZfKE akzeptiert Einreichungen ausschliesslich in deutscher Sprache.

Den aktuellen Call for Papers finden Sie hier: Call for Papers

Leseproben

Empirische Artikel

State of the Art

Entrepreneurship kompakt